familylab-Familienberatung – die Weiterbildung

10. Kurs - 4x4 Tage im Februar, März, April und Juli 2023

Vier ReferentInnen, die Sie weiterbringen und bewegen - 4x4 unvergessliche Tage

In diesen 16 Tagen der familylab-Weiterbildung »Familienberatung« werden Sie neuen Input erhalten, erstaunliche Perspektiven erfahren und viel neue Energie für Ihre Arbeit mitnehmen.

Aufbau & Ziele

Die 16-tägige familylab-Weiterbildung »Familienberatung« ist ein Angebot für erfahrene Fachleute, die mit Familien und Eltern täglich zusammenarbeiten. Das Programm wendet sich an SozialarbeiterInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen, ErzieherInnen, ErgotherapeutInnen, HeilpraktikerInnen etc. – vorzugsweise mit einer Arbeitserfahrung von mindestens 5 Jahren.

In den 16 Tagen wird zwischen fachlichem Input und Gruppenarbeit hin- und her gewechselt.

Ziel ist: „Meine eigene Art der Beratung im Umgang mit Familien/Paaren zu erleben und mich darin weiter zu entwickeln“. Vorträge über Theorie, Prinzipien und Methoden wechseln sich ab mit Rollenspielen und Live-Beratungen von Familien und Eltern, die auch von den TeilnehmerInnen eingeladen werden können.

Zertifikat als familylab-FamilienberaterIn

Nach Abschluss der 16-tägigen Weiterbildung können Sie das Zertifikat als familylab-FamilienberaterIn erhalten, wenn Sie als FamilienberaterIn auf der familylab-Seite aktiv sein möchten.

Als familylab-FamilienberaterIn können Sie im familylab-Netzwerk mitarbeiten, mit Ihrem Profil auf der familylab-Seite präsent sein und Ihre Angebote (im familylab-Kontext) auf der familylab-Website unter Veranstaltungen anbieten. Mehr Details finden Sie auf den nächsten Seiten.

Zum Kurs gehören umfangreiche Kursunterlagen: Zu Kursbeginn bekommen Sie Zugang zu den digitalen Inhalten des Seminars und digitalisierten DVDs von Jesper Juul.

Die ReferentInnen

Fachliche Grundlagen

Jesper Juul (†2019), Familientherapeut, Gründer von familylab International.

»Das sogenannte ‚Problem’ oder ‚Symptom’ ist nicht so wichtig. Wichtig ist die Person, die das Symptom trägt. Wir können das Problem nicht lösen, aber wir können Menschen darin unterstützen, destruktive Systeme, Perspektiven und Verhalten ins Konstruktive zu wandeln.«

Bis 2019 hat Jesper Juul unsere Arbeit in unvergesslicher Weise inspiriert. In Andenken an ihn und in Einklang mit seinen Werten, werden wir diese Weiterbildung gestalten.

Nora Imlau

Expertin für Familienthemen

Sie gilt hierzulande als eine der wichtigsten ExpertInnen für Familienthemen. Als Journalistin und Fachautorin schreibt sie unter anderem für die Zeitschrift ELTERN und hat bereits mehrere erfolgreiche Elternratgeber veröffentlicht. In Vorträgen und Workshops macht sie sich für ein bindungs- und beziehungsreiches Familienleben stark. Ihr konsequent bedürfnisorientierter Blick auf Kinder und Eltern macht ihre Arbeit besonders wertvoll. Nora Imlau hat selbst vier Kinder – eines davon gefühlsstark. www.nora-imlau.de

Dr. Herbert Renz-Polster

Bereich Kindgerechte Entwicklung

Kinderarzt, Autor und Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg mit Forschungsschwerpunkt Gesundheitsförderung im Kindesalter sowie Entwicklung von Kindern aus evolutionsbiologischer Sicht. Er ist Vater von 4 Kindern. „Vor lauter Zielen, die wir für die Kinder haben, vergessen wir manchmal, was für eine wunderbare Reise das Leben mit Kindern ist. Ich gehe davon aus, dass Kinder für ihren Entwicklungsweg die nötigen Stärken mitbringen. Sie wollen sich die Welt aneignen, und sie wollen sich bewähren − von Anfang an. Dafür brauchen sie den Rückhalt funktionierender Beziehungen. Und sie brauchen eine Kindheit, die den Namen auch verdient.“  www.kinder-verstehen.de

Dr. Nicole Wilhelm

Referentin für Erfahrungswissen

Molekularbiologin, Neurowissenschaftlerin und seit 2011 familylab-Seminarleiterin. Seit 20 Jahren geht Nicole Wilhelm gemeinsam mit Eltern, Pädagogen, Kindern und Jugendlichen der Frage nach: Wie schaffen wir Beziehungen, in denen wir uns wohl und geborgen fühlen und jeder den Entwicklungsraum bekommt, den er braucht? Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das „Übersetzen“ der Theorie in die Praxis: Wie gelingt es im Alltag, Beziehungskompetenz zu leben? Sie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Darmstadt.  www.drnicolewilhelm.de

Heidy de Blum

Seminar-Gesamtleitung

Leiterin familylab-Deutschland, Sozialpädagogin, Schauspielerin, Theaterpädagogin, familylab-Familienberaterin:  „Im Mittelpunkt meiner Arbeit stehen immer der Mensch und seine Beziehungen, sowohl zu sich selbst als auch zu anderen - mit allen Facetten, Emotionen und dem Ausdruck dieser Gefühle. Meine Arbeit soll dazu beitragen, uns selbst und andere besser zu verstehen, um gemeinsam neue Wege einzuschlagen.“ Heidy de Blum arbeitet mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien in zahlreichen Projekten und Kontexten zusammen und ist Mutter von Zwillingen. www.heidydeblum.de

Seminarkosten

4.300 EUR, wenn bis zum 30.07.2022 gebucht und bezahlt wird, incl. 19% MwSt. - Frühbucher
4.700 EUR wenn nach dem 30.07.2022 gebucht und bezahlt wird, incl. 19% MwSt.

In den Seminarkosten sind reichhaltige Erfrischungen in den Pausen enthalten. An-, Abreise und Übernachtungen bezahlen die TeilnehmerInnen selbst. Wir können Sie in Haßfurt am Bahnhof abholen und auch wieder hinbringen (bitte zuvor zwecks Uhrzeiten Rücksprache halten). Das Training wird von erfahrenen ReferentInnen geleitet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 TeilnehmerInnen begrenzt.

Zeiten und Orte

Alle Seminare finden in statt im Schüttbau, Lange Pfalzgasse 5, 97461 Rügheim (Hofheim)

Modul 1 = Do, 02.Februar – So, 05. Februar 2023 = 4 Tage, in Rügheim (Unterfranken) im Schüttbau

Modul 2 = Do, 09.März – So, 12. März 2023 = 4 Tage, in Rügheim/ Schüttbau

Modul 3 = Do, 20. April – So, 23. April 2023 = 4 Tage, in Rügheim/ Schüttbau

Modul 4 = Do, 13. Juli – So, 16. Juli 2023 = 4 Tage, in Rügheim/Schüttbau

Details zur Weiterbildung

Die 16-tägige familylab-Weiterbildung »Familienberatung« ist ein Angebot für erfahrene Fachleute, die mit Familien und Eltern täglich zusammenarbeiten. Das Programm wendet sich an SozialarbeiterInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, Pflegefachkräfte, ÄrztInnen, PsychologInnen, ErzieherInnen, ErgotherapeutInnen, HeilpraktikerInnen etc. – vorzugsweise mit einer Arbeitserfahrung von mindestens 5 Jahren.

In den 16 Tagen werden wir zwischen fachlichem Input und Gruppenarbeit hin- und herwechseln. Die Arbeit der TeilnehmerInnen findet individuell, in kleinen Gruppen und im Plenum statt. Ziel ist: „Meine eigene Art der Beratung im Umgang mit Familien/Paaren zu erleben und mich darin weiter zu entwickeln“. Vorträge über Theorie, Prinzipien und Methoden wechseln sich ab mit Rollenspielen und Live-Beratungen von Familien und Eltern, die auch von den TeilnehmerInnen eingeladen werden können.

Gleichgültig, ob Sie in der Familienberatung mit Paaren, im Einzelsetting, mit Elterngruppen für Eltern mit Kleinkinder oder Teenagern arbeiten, ob Sie in Kindergärten, Schulen oder mit Menschen mit psychosozialen Problemen arbeiten, hier werden Sie neuen Input erhalten, erstaunliche Perspektiven erfahren und viel neue Energie für Ihre Arbeit mitnehmen.

Selbst Erfahrungen sammeln

Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf Üben, Ausprobieren, Erfahrungen sammeln: Was ist meine individuellen Art der Familienberatung? Wir lehren in diesem Seminar keine ‚Methode der Familienberatung’, sondern eine Sicht auf Familien, eine Haltung, um Familien zu stärken und einen gleichwürdigen Umgang zu praktizieren. Wir laden u.a. Familien mit einem Anliegen ein, um mit ihnen direkt in der Gruppe zu arbeiten. Wir üben in den 16 Tagen immer wieder in Dialog-Form die individuelle Familienberatung, die jede/r TeilnehmerIn in diesem Kurs für sich entwickeln kann. Unser Fokus liegt hier weniger auf dem Finden von Lösungen, sondern auf beziehungsorientiertem Arbeiten. Dabei liegt die gleichwürdige Arbeitshaltung Familien gegenüber, wie sie Jesper Juul etabliert hat, unserer Arbeit zu Grunde.

Eigenstudium. Das Eigenstudium ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Seminars. Wir bitten Sie, die Kursunterlagen während des Kurses durchzuarbeiten, die Lehr-Videos anzuschauen und persönliche Eindrücke, Fragen, Rückmeldungen, Widersprüchlichkeiten in den nachfolgen Kursteilen einzubringen. Wir erwarten, dass sie die meisten in Deutsch verfügbaren Bücher von Jesper Juul, vor, während und nach dem Kurs lesen.

Die Seminarinhalte sind Anhaltspunkte! Die auf den Seiten „geplanter Verlauf“ genannten Seminarinhalte sollen Anhaltspunkte darstellen. Sie sind nicht verbindlich und werden nicht „abgearbeitet“. Es liegt uns daran, auch mit dem was im Moment (themenbezogen und aktuell) die TeilnehmerInnen beschäftigt, zu arbeiten. Mit dieser Herangehensweise haben wir gute Erfahrungen gemacht und möchten es auch im Kurs Familienberatung so halten. Sollten sich vorab fachliche oder seminarspezifische Fragen/Anregungen ergeben, auch kurzfristig, versuchen wir diese bestmöglich zu beantworten.

Eigene Familienberatung zwischen den Präsenzseminaren: Wir bitten die TeilnehmerInnen, dass sie zwischen den Kursteilen selbst – im Rahmen ihrer Möglichkeiten – ein oder mehrere Familienberatungen geben. Das kann im professionellen oder auch im privaten Rahmen sein. Es dient dazu, sich selbst vorzubereiten, sich als BeraterIn zu erfahren und darüber im nachfolgenden Kursteil zu berichten.

Wichtig: Bitte schicken Sie uns 14 Tage vor Seminarbeginn (vor dem ersten Modul) per E-Mail, was Sie sich von der Weiterbildung erwarten und welche Fragen sich zum Thema Familienberatung für Sie stellen. Am besten sollten das Fragen zu aktuellen Situationen/Schwierigkeiten sein, die Sie im privaten oder beruflichen Kontext antreffen und mit denen Sie gerne anders umgehen wollen.

Seminarabschluss & Zertifizierung

Zertifikat "familylab-FamilienberaterIn"

Als familylab-FamilienberaterIn können Sie im familylab-Netzwerk mitarbeiten, mit Ihrem Profil auf der familylab-Seite präsent sein und Ihre Angebote (im familylab-Kontext) auf der familylab-Website unter Veranstaltungen anbieten.

Am Ende des Kurses erhalten Sie ein familylab-FamilienberaterIn-Zertifikat oder eine Teilnahmebestätigung.

  • Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie, wenn Sie keine familylab-Familienberatung anbieten wollen und auch nicht an den familylab-Fachtagungen teilnehmen wollen (in diesem Fall gibt es keine Jahresgebühr).
  • Ein familylab-Familienberaterin-Zertifikat erhalten Sie, wenn Sie auf der familylab-Seite als familylab-FamilienberaterIn mit Ihrem Profil vertreten sein wollen (die Kosten sind 60 EUR Jahresgebühr pro Jahr zzgl. 19 % Mwst.).

Wenn Sie zusätzlich Veranstaltungen auf der familylab-Seite anbieten wollen, dann betragen die Kosten einmal jährlich für bis zu

1-5 Veranstaltungen 60 EUR und  6-10 Veranstaltungen 120 EUR

Als aktive familylab-FamilienberaterIn bitten wir Sie (damit ihr Zertifikat seine Gültigkeit behalten kann), mindestens alle 2 Jahre verbindlich an einer der 2-tägigen Inspirationstreffen/Fachtagung teilzunehmen. Diese dienen der Fortbildung, Vernetzung und kollegialen Reflexion und finden ein Mal im Jahr deutschlandweit statt. Die Kosten betragen derzeit 120 EUR zzgl. 19% MwSt. Kosten für Anreise, Übernachtung etc. tragen die TeilnehmerInnen selbst. Auf Wunsch erhalten die zertifizierten familylab-FamilienberaterInnen das familylab-Logo für Internet, Flyerproduktion und die persönliche Werbung. Die Nutzung ist an den Bestand des Zertifikates gebunden.

Zum Kurs gehören zudem umfangreiche Unterlagen: Zu Kursbeginn bekommen Zugang zu den digitalen geplanten Inhalten des Seminars . Zu den Kursunterlagen gehören auch die digitalisierten  3 DVDs, in denen Jesper Juul mit Familien arbeitet und Vorträge hält: »Familien mit Vorschulkindern«, »Pubertät – Wenn Erziehen nicht mehr geht«, »Kinder, Familien Schulen unter Druck«.

Eigenverantwortung und Haftungsausschluss: Für alle familylab-Veranstaltungen gilt: familylab bietet keine Psychotherapie an, es ist unser Ziel, zu informieren, zu inspirieren und zu begleiten. Mit seiner/ihrer Anmeldung versichert jede/r TeilnehmerIn, die Verantwortung für sein/ihr Tun selbst zu übernehmen. familylab-Familienberatung ersetzt keine Therapie oder evtl. weitere Beratung. Wir informieren alle TeilnehmerInnen, dass durch diesen Workshop/Vortrag kein Erfolg garantiert wird, was die Heilung von körperlichen, seelischen oder mentalen Leiden oder eine allgemeine Steigerung von Lebensgefühl betrifft. Weder die KursleiterInnen noch die Organisatoren oder die Leitung von familylab können für evtl. auftretende Schwierigkeiten eine Haftung übernehmen.

Geplanter Ablauf

Veranstaltungsort ist der Seminarraum im Schüttbau in Rügheim (Unterfranken)

Das Seminar geht über 4 Module a 4 Tagen, insgesamt 16 Tage:

  • Modul 1 = Do, 02. Februar – So, 05. März 2023 = 4 Tage
  • Modul 2 = Do, 09. März – So, 12. März 2023 = 4 Tage
  • Modul 3 = Do, 20. April – So, 23. April 2023 = 4 Tage
  • Modul 4 = Do, 13. Juli – So, 16. Juli 2023 = 4 Tage

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an diesem besonderen Kurs!

Herzliche Grüße,
Heidy de Blum (Leiterin familylab Deutschland)

Scroll to top