die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

SEMINARLEITERINNEN
FAMILIENBERATERINNEN
DAS WIRD SCHULE MACHEN TrainerInnen
TEENPOWER TrainerInnen
KITA-WEITERBILDUNG TrainerInnen
FAMILYLAB-BUSINESS TrainerInnen

Anja Wiedmann, 84478 Waldkraiburg

familylab-Familienberaterin

familylab-Seminarleiterin

Trainerin für Lehrerinnen und Lehrer • "Das wird Schule machen"


T 08071 - 921 36 89
Mobil 0177 - 80 74 939
eMail anja.wiedmann@familylab.de
geb 1977, zwei Kinder

Als ich in meiner Ausbildung Jesper Juul fragte: „Was ist eine gute Schule?“ - war seine Antwort:
„Eine Schule, in der sich alle wohl fühlen: Schüler, Lehrer und Eltern.“

Wie kann uns eine solche Schule gelingen?

Jeder der drei Gruppen kann hier seinen Teil beitragen!

Eine gelingende Beziehungsebene zwischen Lehrern, Schülern und Eltern ist die Voraussetzung dafür, dass die Schule ein Ort sein kann, an dem sich alle Beteiligten gut aufgehoben wissen und an dem sie gerne ihre Zeit verbringen.

Die Lehrer sind mit Sicherheit die Gruppe, die am leichtesten einen grundlegenden Wandel im Miteinander gestalten können. Artikel wie der mit dem Titel „Das Problem steht vor der Klasse“ mag problematische Aspekte benennen, Lehrer aber pauschal zu verurteilen ist weder richtig noch hilfreich. Viele Lehrer wissen nicht erst seit der Hattie Studie, wie wichtig die Rolle des Lehrers für den Lernerfolg der Schüler ist. Die Beziehungsebene bestimmt die Inhaltsebene, weiß auch die systemische Forschung seit den frühen 60-iger Jahren (Palo Alto-Gruppe). Die fachliche Kompetenz eines Lehrers, seine methodischen Fähigkeiten sind wichtig - aber keineswegs eine Garantie für erfolgreichen Unterricht. Laut Prof. Dr. Paul Watzlawick wirkt sie sich zu allenfalls 20 % auf den Unterrichtserfolg aus. 80 % der Unterrichtswirksamkeit – also des Unterrichtserfolges der Schüler – definiert sich über die Beziehungsqualität zwischen Lehrern und Schülern.

Meine Angebote für pädagogische Fachkräfte, Eltern und Interessierte:
Elternabende, Seminare, Workshops, monatlichen Dialogrunde, Einzeltermine

Mögliche Themen:

• Gleichwürdige Beziehungen in pädagogischen Einrichtungen
• Herausfordernde Schüler – Herausgeforderte Schüler!
• Schulangst
• Wie können wir den Selbstwert unserer Kinder stärken?
• Beziehungsorientierte Pädagogik
• "Das lernende Dreieck: Lehrer-Schüler-Eltern
• Lehrer und Eltern im Dialog

Über mich

Ich habe Erfahrung gesammelt als Lehrerin an verschiedenen Gymnasien, als Lernbegleiterin an einer privaten Mittelschule, in der Mitarbeit in verschiedenen Schulgründungs-Initiativen sowie in der Elternbeiratsarbeit.

Als Mutter von zwei Kindern werde ich immer wieder herausfordert selbst neu dazu zu lernen und eine andere Perspektive einzunehmen.

An Herausforderungen nicht zu verzweifeln, sondern an ihnen zu wachsen – das ist mein großes Anliegen.

Bitte rufen Sie die Familienberaterin an, oder schicken Sie ihr eine eMail,
um sich über ihre Arbeit zu informieren und einen Beratungstermin zu vereinbaren.