die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

SEMINARLEITER-TRAINING

Tätigkeitsprofil familylab-SeminarleiterInnen
Kosten und Termine 23. familylab-Seminarleiterkurs in NIEDERWINKLING
Anmeldeformular 23. familylab-Seminarleiterinnenkurs in NIEDERWINKLING
SELBSTFÜHRUNGSKOMPETENZ • IN DIE EIGENE KRAFT KOMMEN • BEGINN JUNI 2018

Referenten Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2018
Inhalte und Details Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2018
Anmeldeformular Selbstfuehrungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2018
FAMILIENBERATUNG 4X4 • BEGINN MÄRZ 2018

Referenten FAMILIENBERATUNG 4x4 • 2018
Inhalte und Details FAMILIENBERATUNG 4x4
Anmeldeformular FAMILIENBERATUNG 4x4
WORKSHOPS 2017

Aggression und andere unangenehme Gefühle Dr. Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling Workshop November 2017 in MUENCHEN
WORKSHOPS 2018

Das wird Schule machen • HAMBURG Januar 2018 • Teil 1 Praxis
Aggression in Liebe zurück verwandeln!mit Andrea Daun 03. & 04. Februar 2018 in SOLINGEN
Das wird Schule machen • Teil 2 Grundlagen April 2018 in HAMBURG
23. familylab-Seminarleitertraining • 21.04.-24.04.2018 • NIEDERWINKLING
Vater sein Workshop mit Mathias Voelchert April 2018 in OBERBUCHA
TEENPOWER …geh' deinen Weg! Pia Beck Rydahl Workshop Oktober 2018 in München
DAS WIRD SCHULE MACHEN DIE LEHRERWEITERBILDUNG

mehr zu DAS WIRD SCHULE MACHEN
Alle TrainerInnen »Das wird Schule machen«
TEENPOWER

mehr zu TEENPOWER
Das TEENPOWER Training
Hier finden Sie alle TEENPOWER TrainerInnen
KITA-WEITERBILDUNG

familylab Kita-Weiterbildung
Hier finden Sie alle familylab-Trainerinnen, die die Kita-Weiterbildung anbieten
FAMILIENVORBEREITUNG

familylab Seminar Familienvorbereitung
Tätigkeitsprofil – Wenn Sie Eltern mögen sind Sie hier richtig!
Tätigkeitsprofil für familylab.de Seminarleiterinnen und Seminarleiter
Im Englischen nennen wir die familylab-SeminarleiterInnen »facilitators« übersetzt würde das »Ermöglicher« bedeuten! Genau so verstehen wir unsere Arbeit; als ein Ermöglichen von dem, was in Beziehungen in Familien, Schulen, Betrieben möglich ist.

Alle Seminar-Informationen zum familylab-SEMINAR in NIEDERWINKLING 2018 (23. familylab-Training) als PDF zum Herunterladen

Nachdem Sie das familylab-Seminarleiterinnen-Training absolviert haben, können Sie (wenn Sie die fachlichen Grundlagen besitzen z.B. als Erzieherin, Kita-Leiterin, erfahrene Fachkraft im Kindergarten, oder Ähnlichem erfüllen) auch selbst die familylab-Kita-Weiterbildung in Ihrem Haus und in anderen Institutionen anbieten. Dieses Programm wird sehr gut nachgefragt und ist sozusagen im familylab-Seminarleiter-Training enthalten (wenn die entsprechenden beruflichen Voraussetzungen gegeben sind).

familylab.de wurde 2006 von Mathias Voelchert in Deutschland in Zusammenarbeit mit Jesper Juul gegründet. familylab.de ist eine Organisation mit dem Ziel, Eltern, Partnern, Lehrern und Firmenangehörigen Informationen und hochprofessionelle Fertigkeiten zur Lösung von Konflikten anzubieten, um deren Beziehungen zu bereichern. Außerdem, einen zusammenhängenden Satz von Werten für die Interaktion von Menschen innerhalb verschiedener Familientypen zur Verfügung zu stellen. Von unseren Seminarleitern erwarten wir, dass Sie gut vorbereitet sind und befähigt sind, das Wissen und die Sichtweisen von familylab mit persönlicher und professioneller Integrität weiterzugeben.

Tragender Bestandteil des familylab.de Seminarleiter-Trainings ist das Eigenstudium – vor, während und nach dem Kurs. Dieses familylab-Seminarleiter-Training soll als ein fortlaufender Prozess von Erneuerung und Dazulernen verstanden werden. Zur persönlichen Weiterbildung stehen mittlerweile über 30 Bücher und DVDs von Jesper Juul und anderen zur Verfügung. Ebenso hunderte Artikel/Interviews, Audios und Videos auf der familylab.de Start-Seite im linken Menü.

Eigenstudium: Von den TeilnehmerInnen erwarten wir, dass sie vor, während, und nach dem Kurs die wichtigsten in Deutsch verfügbaren Bücher von Jesper Juul lesen und uns zwei Wochen vor dem Basiskurs schriftlich ihre Fragen, Kommentare, Meinungsverschiedenheiten, unterschiedlichen Auffassungen mitteilen etc. Die Klärung dieser Fragen bilden einen wesentlichen Teil der Fortbildung.

Abgesehen vom familylab-Training erwarten wir, dass unsere Seminarleiter laufend an Supervisionen und Coachings teilnehmen und auch bereit sind ihre Einsichten und Erfahrungen mit Kollegen und der familylab - Leitungsgruppe zu teilen, um die Qualität und Vielfalt unserer Arbeit zu erweitern.

Wir freuen uns wenn familylab-SeminarleiterInnen 3 bis 4 Kurse im Jahr anbieten, jedes von 3 x 3h Länge. Das ist unsere Zielvorstellung 1-2 Jahre nachdem Sie das Training absolviert haben.

Ihre Rolle als Seminarleiterin besteht darin, zu unterrichten, zu informieren und Dialoge zu führen, in einer Atmosphäre, die den Teilnehmer darin bestärkt seine oder ihre eigenen Werte und Fertigkeiten zu finden, zu stärken und auszuweiten, statt sich einer „familylab-Philosophie“ einfach zu fügen und unterzuordnen. familylab kennt nicht „die Wahrheit“ der Familienpsychologie oder Beratung. Wir geben 30 Jahre Erfahrung und Wissen weiter, das jeden Tag mehr wird - angeregt durch die Wissenschaft und unsere Begegnungen mit Kindern, Eltern, Familien, Schul- und Firmenangehörigen.

familylab Seminare beinhalten keine Psychotherapie. Ihr Ziel ist es, zu informieren, zu inspirieren und zu begleiten; sie sollen auch kein Marktplatz für das spezielle Können jedes einzelnen Seminarleiters sein, so wertvoll es auch sein mag.

familylab.de will Seminare und andere Dienstleistungen anbieten, die alle Aspekte des Familienlebens abdecken:
  • Gründung einer Familie

  • Familienleben mit Vorschulkindern

  • Familienleben mit Schulkindern

  • Familienleben mit Teenagern

  • Ein-Eltern-Familie

  • Patchwork-Familie

  • Stieffamilie

  • Gemischte Ehen

  • Ihre Rolle als Grosseltern

  • Familien in Scheidung

  • Familien mit behinderten oder chronisch kranken Kindern
familylab wird für andere Fachleute Kurse, Seminare und Trainings anbieten; außerdem auch Seminare und Vorträge zum Thema Familie für private Kooperationen und Unternehmen. familylab beschäftigt sich auch mit Konzepten für Seminare für Einwanderer und ist deshalb auch an Fachleuten interessierte mit unterschiedlichen kulturellen und ethnischen Hintergründen.

Mit den Kursunterlagen erhalten Sie kostenfrei das Fachbuch von Jesper Juul, „Familienberatung – Perspektiven und Prozess“, dieses Buch beschreibt ausführlich den Kontext und die Grundlagen unserer Arbeit. Ich bitte Sie dieses Buch vor dem Kurs zu lesen. Des Weiteren bitte ich Sie, alle in Deutsch verfügbaren Bücher von Jesper Juul vor, während und nach dem Kurs zu lesen und daraus entstehende Fragen uns 14 Tage vor Kursbeginn per eMail mitzuteilen. Auf diese Fragen versuchen wir in den 8 Kurstagen bestmöglich einzugehen.

familylab.de bietet Ihnen:
  • Grundtraining

  • Laufende Supervision/Coaching

  • Schriftliche Handbücher & PPT-Folien für jedes Seminar (elektronische Datei)

  • Koordination & Marketing

  • Schriftliches Material für die Teilnehmer (elektronische Datei)

  • Eine nationale und internationale (FLA) Plattform für Ihre Arbeit

  • Eine anregende und professionelle Gemeinschaft, die auch Ihre tägliche Arbeit anregen wird.
Wenn Sie daran interessiert sind sich familylab.de anzuschließen, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und schicken Sie es zusammen mit einem aktuellen Photo von Ihnen an familylab in Windberg.

Mehr Informationen zu den Verdienstmöglichkeiten
Zur Honorarabrechnung: Die familylab-TrainerInnen bieten ihre Seminare in Zusammenarbeit mit familylab über die familylab.de–Internetseite an. Die Werbung am Seminarort übernehmen die SeminarleiterInnen in Eigenregie. Auf der familylab.de–Internetseite können sich Eltern über das Seminarleiter-Angebot, in der Nähe ihres Wohnortes, informieren. Die Eltern-Seminare kosten 100 € pro Person, zu den familylab Seminarthemen (in der Regel 3 Abende à 3 Stunden, oder auch ein Abend und ein darauf folgender Tag, zusammen auch 9h). Es gibt auch Trainerinnen die die Kurse günstiger anbieten.

Nur durch familylab.de weitergebildete SeminarleiterInnen veranstalten familylab-Seminare und sind autorisiert in diesem Zusammenhang zu werben. Am Ende des Trainings erhalten Sie ein familylab-Seminarleiter-Zertifikat oder eine Teilnahmebestätigung.

Die familylab-SeminarleiterInnen erhalten die gesamten Einnahmen aus den von Ihnen angebotenen familylab-Vorträgen und familylab-Seminaren. Die SeminarleiterInnen bezahlen und besorgen den Seminarraum selbst und übernehmen die Abrechnung mit den Teilnehmerinnen. Sie entscheiden sich für die Seminarthemen zu denen sie sich kompetent fühlen und können diese auf der familylab-Internetseite anbieten.

Seminarabschluss und Zusammenarbeit

Am Ende des Kurses erhalten Sie ein familylab-Seminarleiter-Zertifikat oder eine Teilnahmebestätigung. Unsere weitere Zusammenarbeit kann so aussehen:

1. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie, wenn Sie keine familylab-Seminare anbieten wollen und auch nicht an den familylab-Supervisionen teilnehmen wollen.
(es gibt keine Jahresgebühr)
2. Ein familylab-Seminarleiter-Zertifikat erhalten Sie, wenn Sie
a. auf der familylab-Seite als familylab-Seminarleiterin mit Ihrem Profil vertreten sein wollen (die Kosten sind 60€ Lizenzgebühr pro Jahr incl. 19 % Mwst.);
b. auf der familylab-Seite als familylab-Seminarleiterin mit Ihrem Profil vertreten sein wollen und familylab-Vorträge und -Seminare auf der familylab-Seite anbieten wollen (Kosten pro Jahr 120€ Lizenzgebühr incl. 19 % Mwst. für bis zu 10 Veranstaltungen pro Jahr, für weitere, unbegrenzt viele, Veranstaltungen fallen dann weiter 120€ an.

Der Bestand des familylab-Zertifikates ist an die Teilnahme an mindestens einer familylab-Supervision in einem Zeitraum von 18 Monaten gebunden. Die Kosten für eine familylab-Supervision betragen derzeit 120 € incl. 19% MwSt. Kosten für Anreise, Übernachtung etc. tragen die TeilnehmerInnen selbst. Die familylab-Supervision findet im großen Gruppenrahmen statt.

Es gibt bisher 12 Manuals/Handbücher als PDF zu den angebotenen Kursinhalten. Die Manuals stellen eine Art roten Faden dar, der die Eltern/Kursteilnehmer durch das Thema des Seminars führt und auch den KursleiterInnen eine Orientierung gibt.

Auf Wunsch erhalten die zertifizierten familylab-Trainerinnen das familylab-Logo für Internet und Flyerproduktion und die persönliche Werbung. Die Benutzung ist an den Bestand des Zertifikates gebunden.

Nach Jesper Juul?
Wir wollen bei familylab.de keine Idealisierung der Person Jesper Juul. Jesper Juul selbst ist davon weit entfernt, in den Trainings sagt er: „Ihr dürft meinen Namen maximal ein Mal im Kurs erwähnen“. Deshalb wollen wir nicht, dass familylab.de Trainerinnen und Trainer »nach Jesper Juul« arbeiten. Das ergibt keinen Sinn und lenkt davon ab, dass sich jeder selbst auf den Weg machen muss. Deshalb bieten wir auch keine „Juul-Methode“ an. Die gibt es nicht und kann es nicht geben. Wir wollen, dass jeder seine Interpretation der Ideen und Erfahrungen findet und nicht nur nachmacht. familylab und Jesper Juul bieten Perspektiven und Möglichkeiten zur Orientierung. Was für den Einzelnen passt, entscheidet jeder selbst und ist dafür verantwortlich.

Eigenverantwortung und Haftungsausschluss für alle familylab & teenpower Veranstaltungen: familylab bietet keine Psychotherapie an, es ist unser Ziel, zu informieren, zu inspirieren und zu begleiten. Mit seiner/ihrer Anmeldung versichert jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin, die Verantwortung für sein/ihr Tun selbst zu übernehmen. familylab-Seminare oder familylab-Vorträge ersetzen keine Therapie oder evtl. weitere Beratung. Wir informieren alle TeilnehmerInnen, dass durch diesen Workshop, Vortrag kein Erfolg garantiert wird, was die Heilung von körperlichen, seelischen oder mentalen Leiden oder eine allgemeine Steigerung von Lebensgefühl betrifft. Weder die KursleiterInnen, noch die Organisatoren oder die Leitung von familylab können für evtl. auftretende Schwierigkeiten eine Haftung übernehmen.


Hier finden Sie die Seminarliste der Seminarthemen
die familylab.de in der nächsten Zeit anbieten wird: Einige dieser Workshops sind schon fertig ausgearbeitet und werden von den familylab-SeminarleiterInnen angeboten, andere sind in Vorbereitung.

Seminarthemen

Die Seminarthemen zeigen wie wir mit Situationen in Familien umgehen. Sie sind Beispiele für Eltern-begleitung und Eltern-inspiration. Ziel dieser Elternworkshops ist es zu unterstützen und Eltern darin zu bestärken ihre ganz persönlichen, inneren, Eltern zu finden.

Jede Seminarleiterin bietet die Kurse an, für die sie sich in ihrer Vorbildung, ihrer täglichen Arbeit und den Weiterbildungen bei familylab.de qualifiziert hat. Welche Kurse genau in Ihrer Nähe angeboten werden, finden Sie unter SEMINARE/VORTRÄGE.

1. Helfen Sie Ihrem Kind ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln.

- Wissen Sie wie Ihr Kind sein gesundes Selbstwertgefühl entwickelt?
- Interessiert es Sie wie Ihr eigenes Selbstwertgefühl Ihr Kind beeinflusst?
- Möchten Sie lernen wie Sie das Wachsen von Selbstwert in Ihrer Familie erleichtern können?

Dieses Seminar verdeutlicht den Unterschied, zwischen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl für Eltern mit Kindern zwischen 0 und 12 Jahren. Je früher Ihnen dieser Unterschied und Ihre eigenen Ziele bewusst werden, desto produktiver für die ganze Familie.


2. Mein Selbstwertgefühl und das meines Kindes. Was kann ich tun?

- Interessiert es Sie wie Loben, Kritisieren und Schimpfen Ihr Kind
und Ihre Beziehung beeinflussen?
- Möchten Sie eine persönliche Sprache entwickeln?
- Sind Sie unsicher, was Ihre eigenen Grenzen betrifft?

Dieses Seminar beleuchtet einige der bedeutendsten Qualitäten gemeinsamer Entwicklung, dem Entwickeln eines gesunden Selbstwertgefühls zwischen Eltern und Kindern zwischen 0 und 13 Jahren – und es bietet wichtige Angebote zur Veränderung und Alternativen im Verhalten an.


3. Hier geht es darum welchen Beitrag Ihr Kind zu Ihrem Selbstwertgefühl leistet.

- Nehmen Sie die Wichtigkeit Ihres Kindes für Ihr persönliches Wachstum wahr?
- Kennen Sie den Unterschied zwischen gegenseitigem Wachstum und normaler
Erziehung?
- Fühlen Sie sich unsicher bezüglich Ihrer Konflikte mit dem Kind?

Dieses Seminar zeigt auf, dass das Leben mit Kindern (zwischen 0 und 13) ein Prozess des persönlichen Wachstums ist und zeigt Ihnen den Unterschied zwischen alltäglichen, normalen Konflikten und solchen die Eltern zwingen, tief in sich selbst hinein zu schauen.


4. Finden Sie Ihre inneren Eltern und hören Sie damit auf perfekt sein zu wollen.

- Kommt es Ihnen so vor, als wenn es nicht genug wäre so zu sein wie Sie sind?
- Ist die Zeit gekommen ehrgeizige Bestrebungen zu überspringen und das
Leben mit Ihren Kindern zu genießen?
- Entdecken Sie Ihre persönliche Autorität und genießen Sie den Respekt von
anderen.

Viele Eltern leben ein stressvolles Leben und versuchen perfekte Eltern zu werden. Niemandem nützt dieses Rollenspiel. Dieses Seminar zeigt einen Weg auf, zu weniger Stress und mehr Freude.


5. Die Kunst Nein zu sagen – mit einem guten Gewissen!

- wundern Sie sich über Ihre persönlichen Grenzen?
- Befürchten Sie, Sie könnten Ihre Lieben und Nächsten verletzen?
- Befürchten Sie unbeliebt oder zurückgewiesen zu werden?

In gesunden, liebevollen Beziehungen muss es Raum dafür geben Nein zum anderen zu sagen, wenn Sie Ja zu sich selbst – oder zu Ihren Emotionen, Grenzen und Bedürfnissen – sagen müssen. Dieses Seminar zeigt Ihnen den Weg zum „liebevollen Nein“.


6. Die Kunst Nein zu sagen zu Babys und Kleinkindern.

- Fühlen Sie sich gestresst und abgehetzt durch die Anforderungen Ihre Kindes?
- Leben Sie in der Hoffnung zukünftig mehr Zeit für sich selbst zu bekommen?
- Befürchten Sie, dass Sie die Grundbedürfnisse Ihres Kindes vernachlässigen?

Dieses Seminar wird Ihnen dabei helfen das Gefühl loszuwerden ein Opfer der natürlichen Bedürfnisse und Wünsche Ihres Kindes geworden zu sein. Und zwar auf eine Art und Weise durch die Sie seine Bedürfnisse erfüllen können aber ohne sich selbst dabei aufzuopfern.


7. Die Kunst Nein zu sagen zu Kindern zwischen 3 und 13 Jahren.

- Besteht die Gefahr, dass die Wünsche Ihres Kindes Ihr Familienleben
bestimmen könnten?
- Ist es für Sie schwierig zwischen Wünschen und Bedürfnissen zu
unterscheiden?
- Fürchten Sie sich davor, dass Ihr Kind sich abgelehnt fühlt durch Sie?

Dieses Seminar beleuchtet die Wichtigkeit zwischen den Kinder-Bedürfnissen und Kinder-Wünschen und zeigt Ihnen wie Sie mit unumgänglichen Konflikten umgehen können, die durch die Grenzen und Werte von Eltern und den Kinder-Wünschen entstehen.


8. Die Kunst Nein zu sagen zu Teenagern

- Fühlen Sie sich machtlos ohne konstruktiven Einfluss?
- Geben die Launen Ihres Teenagers den Ton in der Familie an?
- Sind Sie es leid jedes klein Detail zu verhandeln?

Die Rolle als Sparringspartner von Teenagern fühlt sich oftmals wenig erfreulich an. Dieses Seminar unterstreicht die Bedeutung von Gleichwürdigkeit und Dialog sowie das elterliche Recht und die Pflicht „altmodisch“ zu sein – ohne Ihre Macht zu missbrauchen.


9. Die Kunst Nein zu sagen zu Ihrem Partner.

- Ist Ihr Wunsch Ja zu sagen, eine Pflicht geworden?
- Wie oft ist Ihr Ja halbherzig? (weniger als von ganzem Herzen)
- Wie oft trifft Ihre Angst vor Konflikt oder Zurückweisung für Sie die
Entscheidungen?

Dieses Seminar wird Ihnen dabei helfen der „Krise im siebten Jahr“ vorzubeugen oder sie zu verringern. Was bei fast jedem Paar geschieht, wenn all die unausgesprochenen „kleinen Neins“ sich auf eine Weise angesammelt haben, so dass sich Liebe jetzt wie eine Einschränkung in Ihrem Leben anfühlt. Oder sie einfach zu einem dicken definitiven NEIN explodieren.


10. Mein Kind sagt zu mir die ganze Zeit Nein!

- Ist Nein die Standardreaktion Ihres Kindes geworden?
- Ermüdet es Sie von Konflikt zu Konflikt zu leben?
- Fühlen Sie sich abgelehnt und nicht anerkannt?

Dieses Seminar wird Sie über die vielen Gründe und Muster informieren die Kinder zu ständiger Opposition zwingen und es wird auch Wege aufzeigen diese Muster zu verändern, sobald sich die Eltern entschieden haben, dass genug wirklich genug ist.


11. Umgang mit dem „Trotzalter“ – ein bedeutendes Geschenk für Eltern.

- Fürchten Sie sich vor den Auswirkungen des „Trotzalters“ auf Ihre Familie?
- Sind Sie erschöpft vom ständigen Konflikt und Widerspruch?
- Sind Sie bereit die Idee aufzugeben, dass es ein „Trotzalter“ gibt?

Das „Trotzalter“ wurde so genannt, als das Aufziehen von Kindern noch als Machtkampf gesehen wurde, den Eltern jedes Mal gewinnen müssen. Psychologisch gesprochen, machen Kinder eine sehr aufregende Entwicklung in Richtung größerer Unabhängigkeit und Eigenständigkeit durch. Das Alter zwischen 2 und 3 Jahren kann auch als ein Geschenk an die Eltern gesehen werden. Eltern, die nicht mehr immer da sein müssen um dem Kind mit allem zu helfen. Dieses Seminar bietet Ihnen eine sehr unterschiedliche Sichtweise und einen neuen Weg um mit Ihrem Kind zu leben.


12. Seien Sie ein Leuchtturm für Ihr Kind – die Führungsrolle der Eltern

- Sind sie sich unsicher ob Ihr Kind Führung braucht?
- Wundern Sie sich über Ihren eigenen Führungsstil?
- Befürchten Sie Ihr Kind zu unterdrücken oder es zu verletzen?

Dieses Seminar wird den Bedarf des Kindes nach elterlicher Führung verdeutlichen – für Eltern, um Leuchttürme zu werden, die regelmäßige und klare Signale aussenden, damit das Kind lernt sich im Leben einen Weg zu bahnen.


13. Vom sorgsamen Versorger zum Sparringspartner – die Führungsrolle der Eltern für Teen und Twens.

- Wundern Sie sich über Ihre Rolle als Eltern älterer Kinder?
- Sind Sie sich unsicher darüber wie wichtig Sie für deren Weiterentwicklung
sind?
- Ist es schwierig für Sie eine Alternative zu finden zur traditionellen
Kindererziehung?

Auch wenn die sozialen Kontakte zu Freunden immer mehr Zeit Ihres Kindes beanspruchen, bleibt die Familie nach wie vor bedeutsam. Die Rolle des Sparringspartners bedeutet, Ihrem Kind maximalen Widerstand entgegenzusetzen, bei minimalem Schaden. Dieses Seminar beleuchtet die Stärken und Einschränkungen dieser neuen Elternrolle.


14. Eltern, oder nur ein Teil des Hauspersonals?

- Bedienen Sie Ihr Kind in einem Ausmaß, dass Sie selbst in Staunen versetzt?
- Drücken Sie Ihre Liebe und Sorge durch unnötiges Zutun und Fürsorge aus?
- Haben Sie Schwierigkeiten den Unterschied zu erkennen zwischen dem
Bedürfnis Ihres Kindes nach Achtsamkeit und Unterstützung und Ihrem
eigenen Wunsch danach verantwortlich zu sein und geliebt zu werden?

Dieses Seminar zeigt den Unterschied auf zwischen dem was Kinder „verlangen“ und dem was sie tatsächlich brauchen um sich als soziale Wesen, mit einem gesunden Selbstwertgefühl, entwickeln zu können.