die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

Mehr zu familylab
familylab Grundlagen
Audios & Videos
Presse Interviews
Neuerscheinungen & Leseproben Bücher
Neuerscheinungen CDs & DVDs
Jesper Juul
Mathias Voelchert
Alle familylab
SeminarleiterInnen
Eleonore d'Harnoncourt • Organisation
Alle TrainerInnen
»Das wird Schule machen«
Alle TrainerInnen
TEENPOWER
Alle TrainerInnen für die
familylab-Kita-Weiterbildung
familylab Newsletter

Dagmar Höffken, 47447 Moers

familylab-Seminarleiterin


Über mich
Wenn ich heute nach vielen Jahren Lebenserfahrung zurückschaue, kann ich sagen, dass das Leben mit meinen Kindern mich am meisten hat wachsen lassen. Meine beiden Söhne auf ihrem Lebensweg zu begleiten, hat mich häufig an meine Grenzen gebracht. Ich habe gemeinsam mit meiner Familie gelernt, wer ich bin, welche Werte und Bedürfnisse mir wichtig sind und wie ich mich in einer persönlichen Sprache ausdrücken kann. Die Gedanken von Jesper Juul haben mir in schwierigen Lebensphasen wieder auf die Sprünge geholfen und unserer Familie zu intensiven Beziehungen verholfen.

Meine Angebote

Ab August 2017

1-tägige Elternvorbereitungskurse im Geburtshaus Düsseldorf

Link zu den beiden PDFs mit weiteren Informationen

pdf1
pdf2

Kontakt

Tel.: 02841/1730494
Mobil 0176 70005208
e-mail: dagmarhoeffken@t-online.de

Telefonberatung

Vorträge/Inspirationsseminare
  • Die Kunst mit gutem Gewissen „Nein“ zu sagen
  • Mein Kind kommt in die Schule
  • Pubertät – der ganz normale Wahnsinn
  • Vom Paar zur Familie
  • Patchworkfamilien
  • Wie können Eltern das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken

Familiencoaching
Ich biete Ihnen an, Ihre individuelle Familiensituation mit mir zu betrachten und für alltägliche Konflikte und Erziehungsfragen neue Ideen zu entwickeln.

Kollegiale Reflexion für Lehrer

Lehrergruppen – Inspiration und Austausch für Lehrer
Ich biete Lehrern kollegiale Reflexion oder Gesprächsgruppen an, damit sie wieder mit mehr Freude ihrer wertvollen und sinnstiftenden Arbeit nachgehen können

Die Erwartungen, die heute an Lehrer gestellt werden, sind vielfältig. Im Spannungsfeld zwischen der Vermittlung verbindlicher Unterrichtsinhalte und den Erwartungen der Eltern an die Schule, sehen sich viele Lehrer einem großen Druck ausgesetzt, der sich auf die Kinder auswirkt und das Lehrer-/Kindverhältnis ungünstig beeinflusst. Ein Lernen mit Freude ist unter diesen Bedingungen schwer vorstellbar. Daher ist der Aufbau einer Beziehung zu Schülern und Eltern ein an Bedeutung zunehmender Aspekt im Schulalltag.

Feedback zur Arbeit von Dagmar Höffken
  • Dagmar Höffken hat mich total beeindruckt.

    Ich mochte sie sofort. Die Gespräche mit ihr waren nicht nur sehr hilfreich. Vor allem durch ihre einfühlsame Art konnte sie mir ganz neue Perspektiven eröffnen, ohne dass ich mich klein oder gar angegriffen gefühlt hätte. Sie verfügt über die Begabung hinter die Dinge zu treten und sie dann „aus dem Bauch heraus“ mit wenigen klaren Worten auf den Punkt zu bringen. Ihre lebensfrohe und lebensbejahende Ausstrahlung hat förmlich auf mich übergegriffen. Dagmar ist in jeder Hinsicht empfehlenswert, ihre Arbeit ist hervorragend. Kurz und gut: Sie ist eine Bereicherung für mich persönlich und für meine Familie gewesen und hat nachhaltig Spuren hinterlassen! Liebe Dagmar, vielen Dank dafür; ich bin sehr froh, dass wir uns zufällig kennengelernt haben.“/Simone
    "Mein Mann und ich sind auf Dagmar Höffken über die Familylab-Seite aufmerksam geworden. Wir kontaktierten sie, da wir bereits einige Bücher von Jesper Juul gelesen haben und uns Rat und Hilfe in der Praxis anhand von Situationen in unserer Familie wünschten. Wir kamen schnell ins Gespräch und Dagmar Höffken verstand es durch gezielte Fragen auf die Punkte hinzusteuern, die für uns Eltern herausfordernd sind. Auch sprach sie immer die Seite der Kinder an und fragte uns, wie sie sich wohl bei diesem oder jenem fühlen. Sie gab Anreize, so dass wir selber Ideen und Lösungswege für unsere Situation finden konnten. Immer bestand der Bezug zu Gedanken und Ideen von Jesper Juul. Wir merkten schnell, dass es viele kleine Dinge sind, die wir verändern können, um enorme Veränderungen in unserem Familienleben zu bewirken.Immer mal wieder suchen wir den Rat von Dagmar Höffken, wenn wir den "Blick von außen" brauchen und erhalten dann keine allgemeingültigen Ratschläge, sondern für unsere Familie umsetzbare Ideen, die wir gemeinsam erarbeitet haben...was wir daraus machen, das liegt bei uns Eltern. Denn nur wenn wir als Eltern hinter dem stehen, was wir sagen und tun, sind wir für unsere Kinder authentisch und werden gehört. Dieser Kerngedanke Juuls prägt in besonderem Maße die Arbeit von Dagmar Höffken."/S. K.

  • Dagmar Höffken, echtes interesse am menschen

    - tiefgründiges zuhören und herzhaftes nachfragen - sie lässt nicht leicht locker! /M. Ellensohn

  • Ich kontaktierte Dagmar Höffken über die Familylab-Seite. Ich war auf der Suche nach Unterstützung für den äußerst schwierig gewordenen Umgang mit einem unserer jüngsten Familienmitglieder, meinem Neffen. Er legte ein äußerst auffälliges Verhalten an den Tag und beide Vorgenerationen (Großeltern, Eltern und Tante und Onkel, alle in einem Haus lebend) waren mit diesem Verhalten oftmals mehr als überfordert.
    Mit Hilfe von Frau Höffken wurde schnell klar, dass nicht die Symptome, sprich das Verhalten des 8-jährigen Jungen, sondern die Ursache, sprich die mehr oder minder harmonisch verlaufenden Beziehungen der einzelnen Familienmitglieder untereinander durchleuchtet und verbessert werden müssen um hier Abhilfe zu schaffen. Von nun an hieß das Motto: Alle Erwachsenen müssen Verantwortung übernehmen.
    Keine einfache Aufgabe !!!

    Frau Höffken hat es mit ihrer offenen, herzlichen und äußerst empathischen Art geschafft, von allen Beteiligten Gehör zu finden und alle irgendwie zu erreichen. Bereits nach wenigen Beratungsterminen in verschiedenen Konstellationen ist spürbar eine Veränderung eingetreten. Das ist wirklich eine sehr spannende Sache, die mir so sehr verdeutlicht hat, wie alles miteinander verzahnt ist und wie hilflos ich doch war in der Zuordnung der Ursache zum vorliegenden Symptom.
    Ohne den Therapieansatz auf den Jungen zu richten hat sich sein Verhalten bereits nach kurzer Zeit für alle spürbar zum Positiven verändert.

    Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber es ist einfach schön zu sehen, wie sehr es sich doch lohnt, einmal genauer hinzuschauen und wie richtig und wichtig es für uns war, dass jemand wie Frau Höffken sich mit ihrer so richtigen und wertvollen Einschätzung von Außen unserer angenommen hat. Vielen Dank dafür ! Es geht weiter….

  • Mein Mann und ich

    stießen seit einiger Zeit an unsere Grenzen mit dem Verhalten unserer 6-jährigen Tochter und waren ratlos.

    Auch der große Bruder litt unter ihrer Schreierei und dem Einfordern ständiger Aufmerksamkeit. Ich finde, dass ich als Lehrerin auch zu schwierigen Kindern und Jugendlichen durchaus einen guten „Draht“ und Einfühlungsvermögen habe. Jesper Juuls Bücher halfen mir, zwischenmenschliche Belange in meinem Beruf und auch im Alltagsleben besser zu verstehen.

    In meiner eigenen Familie war ich aber schlichtweg ratlos und konnte die Strukturen nicht mehr verstehen und aufbrechen. Alle Familienmitglieder waren gestresst.

    Im Internet fand ich einen Erfahrungsbericht über eine Beratung mit Dagmar Höffken und ich fand die dort beschriebene Art und Weise der Beratung sehr vielversprechend. Mein Mann war skeptisch, da ich aufgrund der räumlichen Distanz eine Beratung über das Telefon angefragt hatte.

    Für meine Kinder, meinen Mann und mich war es das erste Mal, dass wir Familienberatung in Anspruch genommen haben und wir waren alle aufgeregt. Das Eis wurde durch Frau Höffken sehr schnell gebrochen und auch unsere Kinder, die Fremden gegenüber eher zurückhaltend sind, konnten einbezogen werden.

    Im Telefongespräch hat Frau Höffken bestehende Probleme einfühlsam aufgegriffen, reflektiert und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Dass das auffällige Verhalten unserer Tochter darauf zurückzuführen ist, dass ich aufgrund unterschiedlicher Gründe unzufrieden bin und sie dies durch ihr Verhalten spiegelt, fand ich sehr hilfreich. Auch dass wir nicht genug Grenzen setzen, um unseren Bedürfnissen Rechnung zu tragen, ist eine wichtige Erkenntnis, an der wir ansetzen werden. Andere Probleme und Konflikte, mit denen wir ständig im Alltag konfrontiert sind, hat Frau Höffken ebenfalls mit uns reflektiert und uns sehr hilfreiche Wege, diese aufzulösen, aufgezeigt.

    Wichtig finden wir auch, dass unsere Kinder gemerkt haben, dass wir an der Atmosphäre zuhause arbeiten möchten und nicht alles so hingenommen werden muss, wie es ist. Es lässt sich etwas verändern und ich hoffe, dass unsere Kinder später im Leben auch Hilfe holen, wenn sie Beziehungsgeflechte nicht mehr durchschauen. Durch das Gespräch sind wir uns als Familie nähergekommen.

    Insgesamt sind wir somit froh, den Weg gegangen zu sein, die Hilfe von Frau Höffken in Anspruch genommen haben! Sehr gerne würden wir in Zukunft, wenn sich ein Problem ergibt, auf ihre engagierte Hilfe zurückgreifen!

    Stephanie

Tel.: 02841/1730494
Mobil 0176 70005208
e-mail: dagmarhoeffken@t-online.de
geb.: 1962, 2 Söhne, verheiratet in zweiter Ehe
Hotelfachfrau, Grundschullehrerin, Trainerin Starke Eltern - Starke Kinder des DKSB, familylab-Seminarleiterin

Sag was - Familienberatung
https://www.facebook.com/SagWasFamilienberatung?fref=ts

Bitte rufen Sie die Kursleiterin an oder schicken Sie ihr eine mail, um sich über ihre Vorträge zu informieren oder einen Beratungstermin zu vereinbaren.