die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

Mehr zu familylab
familylab Grundlagen
Audios & Videos
Presse Interviews
Neuerscheinungen & Leseproben Bücher
Neuerscheinungen CDs & DVDs
Jesper Juul
Mathias Voelchert
Alle familylab
SeminarleiterInnen
Eleonore d'Harnoncourt • Organisation
Alle TrainerInnen
»Das wird Schule machen«
Alle TrainerInnen
TEENPOWER
Alle TrainerInnen für die
familylab-Kita-Weiterbildung
familylab Newsletter

Mathias Thimm, 10711 Berlin

familylab-Seminarleiter


Mobil 0179 1005332
eMail mathias.thimm(at)familylab.de
Internet www.familie-in-berlin.de
Heilpraktiker für Psychotherapie, Familientherapeut (ddif), Traumatherapeut (SE), Lehrer an Sonderschulen

Seit einigen Jahren arbeite ich neben meiner Tätigkeit als Sonderschullehrer auch in eigener Praxis als Familien- und Beziehungsberater sowie als Heilpraktiker für Psychotherapie mit dem Schwerpunkt entwicklungs- und stressbedingter sowie posttraumatischer Störungen.

Diese Ausweitung meiner beruflichen Tätigkeit begann im Jahr 2010, als ich bei der Suche nach neuen, qualitativen Impulsen für meine Beratungstätigkeit innerhalb der Schule nahezu zeitgleich auf den dänischen Familientherapeuten Jesper Juul und den Neurobiologen Gerald Hüther gestoßen bin. Die Auseinandersetzung mit ihren sich wechselseitig ergänzenden Gedanken und Erkenntnissen zu Fragen von Familie und Schule hat mich veranlasst, meine eigenen Haltungen zu diesen Fragen noch einmal auf den Prüfstand zu stellen und neu zu bestimmen.

In einem ersten Schritt beschäftigte ich mich im Herbst 2010 in mehrtägigen Workshops mit Jesper Juul mit dem zentralen Gedanken „Beziehung statt Erziehung“ und qualifizierte mich zum familylab-Seminarleiter.

Direkt im Anschluss daran begann ich die zweijährige Basisausbildung zum Familientherapeuten am Deutsch-Dänischen Institut für Familientherapie (ddif), das in Zusammenarbeit mit Jesper Juul dessen familientherapeutischen Ansatz in Deutschland als Ausbildung anbietet. Diese Ausbildung habe ich im Dezember 2012 erfolgreich abgeschlossen.

In der Arbeit mit Familien und Paaren erlebte ich, dass Menschen durch leidvolle oder dramatische Ereignisse in ihrer Kindheit so intensiv geprägt und teilweise traumatisiert sein können, dass es ihnen kaum möglich ist, eine entspannte, gute Beziehung zu ihrem Lebenspartner oder ihren Kindern aufzubauen. Ich stellte mir die Frage, wie ich Menschen mit Entwicklungstraumata im Rahmen meiner Arbeit sinnvoll unterstützen kann.
Bei meiner Suche nach tragfähigen Konzepten lernte ich im Herbst 2012 den us-amerikanischen Traumatherapeuten Peter Levine und sein körperorientiertes psychotherapeutisches Konzept des behutsamen und achtsamen Umgangs mit traumatischen Erfahrungen im Rahmen eines Somatic Experiencing-Intros kennen.
Daraufhin habe ich im Jahr 2013 die dreijährige Weiterbildung "Somatic Experiencing (SE)" begonnen und im Herbst 2015 abgeschlossen. Begleitend besuchte ich in dieser Zeit Workshops mit Peter Levine zu den Themen Entwicklungstrauma und Gedächtnis. Supervisionen bei Peter Levine in der Schweiz runden diese Ausbildung ab.

Im Rahmen von familylab.de biete ich Seminare zu folgenden Themen an:

• Was wirklich hilft: Die gleichwürdige Gemeinschaft
Selbstwertgefühl und Würde entwickeln, sich selbst treu bleiben, seinen Gefühlen Ausdruck verleihen, NEIN sagen mit gutem Gefühl und seine eigenen Grenzen zeigen

• Damit in der Pubertät nichts schief geht: Früh übt sich, …
Persönliche Sprache und Authentizität entwickeln, Anerkennung und Wertschätzung zeigen, Macht verantwortungsvoll ausüben

• Das Kind im Mittelpunkt: Wie hole ich es zurück in die Gemeinschaft?

Eigene Bedürfnisse in den Blick nehmen, mit Frustration umgehen, eigene Grenzen zeigen, aus Liebe NEIN! sagen

• Was will ich sein: Elter(n) oder Projektleiter?
Was mache ich, wenn mein "Projektkind" nicht so läuft, wie ich will?
In diesem Seminar geht es um die Balance zwischen eigener Führung und Feedback durch die Kinder: Was ist mir wichtig? Was ist die Individualität meines Kindes? Wer sind wir im Hier und Jetzt?

• Hilfe! Mein Kind kommt in die Schule
Über Fragen des Schulanfangs nachdenken:
Eigenen Erwartungen und Ängste verstehen, Kinder auf einen neuen Lebensabschnitt vorbereiten, einen neuen Lebensrhythmus gemeinsam entwickeln

• Vater sein - gut so!
Ein Seminar nur für Männer, in dem diese ihren wichtigen und einzigarten Part in der Familie und für ihr Kinder verstehen lernen und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung entwickeln können.

• Hier bin ich. Und wer bist du?
Selbstgefühl macht stark.

• "Sei bitte nicht mehr gehorsam, aber gerne verantwortlich."
Vom Gehorsam zur Verantwortung

• Nein, meine Hausaufgaben mach' ich nicht!
Persönliche Verantwortung übernehmen

Bitte rufen Sie den Kursleiter an oder schicken Sie ihm eine eMail,
um sich über seine Kurse und seine Arbeit zu informieren.