die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

Mehr zu familylab
familylab Grundlagen
allgemeine Artikel
familylab - Artikel
Audios & Videos
Presse Interviews
Neuerscheinungen & Leseproben Bücher
Neuerscheinungen CDs & DVDs
Jesper Juul
Mathias Voelchert
Alle familylab
SeminarleiterInnen
Eleonore d'Harnoncourt • Organisation
Alle TrainerInnen
»Das wird Schule machen«
Alle TrainerInnen
TEENPOWER
Alle TrainerInnen für die
familylab-Kita-Weiterbildung
familylab Newsletter

Nadine Kempkens, 45138 Essen

familylab-Seminarleiterin


Mobil: 0177 / 59 72 630
eMail: nadine.kempkens@icloud.com
Homepage: www.nadinekempkens.de
geb. 1978, 2 Söhne (*2010, *2013)
Logopädin, klinische Lerntherapeutin

Als Logopädin und Lerntherapeutin arbeite ich bereits seit vielen Jahren
schwerpunktmäßig mit Kindern und deren Eltern.

Obwohl ich „eigentlich“ die Fachfrau für Sprache bin, erzählen mir die Eltern häufig von Begebenheiten aus ihrem Familienleben und fragen mich um Rat.

Bevor ich eigene Kinder hatte, fiel mir ein „gut gemeinter Rat“ nicht schwer.
Ich hatte in der Regel schnell eine Idee zur „Problemlösung“, die ich für plausibel und umsetzbar hielt.

Seit ich selbst Mutter bin, weiß ich, dass es mit dem „gut gemeinten Rat“ so eine Sache ist. Ich glaube heute, einen Rat, der für alle gilt, den gibt es nicht. Denn jedes Kind, jede Mutter, jeder Vater – ja jede Familie ist einzigartig. Was für mich passt, passt nicht zwingend auch für andere.

Und häufig geht es bei diesen „gut gemeinten Ratschlägen“ doch letztlich darum, das sogenannte „störende“ Verhalten des Kindes zu ändern. Das tägliche „Erziehen“ kann so schnell zum Kraftakt werden, womit es am Ende keinem in der Familie gut geht.

Nach intensiver Auseinandersetzung mit den Ideen und Anschauungen des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul bin ich davon überzeugt, dass ein gelingendes Familienleben mit all seinen Höhen und Tiefen keine Rezepte oder Konzepte braucht, sondern vielmehr eine gelassene Grundhaltung und eine gewisse Achtsamkeit für bestimmte Werte.

Heute wissen wir, dass Kinder nicht durch Anweisungen, Verbote und Strafen erzogen werden müssen, sondern dass sie sich am besten entwickeln in respektvollen Beziehungen mit authentischen Eltern, die ihre Kinder von Anfang an als gleichwertige Menschen anerkennen.

Dieses Wissen hat mich persönlich und beruflich stark inspiriert und motiviert, so dass ich in meiner eigenen Familie heute mehr auf „Beziehung“ als auf „Erziehung“ setze und ich auch in meinem beruflichen Alltag neue Wege gehe.

Im Jahr 2015 habe ich mich bei familylab zur Seminarleiterin ausbilden lassen und biete seither Vorträge und Seminare für Eltern und Fachleute rund um die Themen „Erziehung / Beziehung“ an. Hierbei geht es mir darum, neue Sichtweisen zu eröffnen, Blickwinkel zu verschieben und Entwicklungsprozesse anzuregen.

Und es ist fantastisch zu sehen, wie ein ganzes System (Familie / Kind-Erzieher-Beziehung) in Bewegung gerät, wenn „einer“ damit beginnt, etwas zu verändern – wie ein Mobile.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, schauen Sie gerne auf meine Homepage. Hier finden Sie auch konkrete Themenvorschläge für Vorträge und Seminare.

Bitte rufen Sie die Kursleiterin an oder schicken Sie ihr eine eMail,
um sich über ihre Kurse und ihre Arbeit zu informieren.