die familienwerkstatt
Mathias Voelchert GmbH
Oberbucha 4
94336 Windberg
Tel. 09962 2035110

SEMINARLEITER-TRAINING

Tätigkeitsprofil familylab-SeminarleiterInnen
Kosten und Termine 23. familylab-Seminarleiterkurs in NIEDERWINKLING
Anmeldeformular 23. familylab-Seminarleiterinnenkurs in NIEDERWINKLING
SELBSTFÜHRUNGSKOMPETENZ • IN DIE EIGENE KRAFT KOMMEN • BEGINN SEPT 2017

Referenten Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2017
Inhalte und Details Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2017
Anmeldeformular Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen •
2017
FAMILIENBERATUNG 4X4 • BEGINN MÄRZ 2018

Referenten FAMILIENBERATUNG 4x4 • 2018
Inhalte und Details FAMILIENBERATUNG 4x4
Anmeldeformular FAMILIENBERATUNG 4x4
WORKSHOPS 2017

SELBSTFÜHRUNGSKOMPETENZ • IN DIE EIGENE KRAFT KOMMEN • BEGINN SEPT 2017
Achtsamkeit – wozu? Workshop mit Mirjam Baumann-Wiedling Workshop Oktober 2017 in STUTTGART
Menschenkinder Dr.Herbert Renz-Polster Workshop Oktober 2017 in MÜNCHEN
Aggression und andere unangenehme Gefühle Dr. Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling Workshop November 2017 in MUENCHEN
Aggression in Liebe zurück verwandeln! mit Andrea Daun 18.-19.11.2017 in SOLINGEN
WORKSHOPS 2018

Das wird Schule machen • HAMBURG Januar 2018 • Teil 1 Praxis
familylab-Familienberatung 4 x 4 Tage • Beginn März 2018
Das wird Schule machen • Teil 2 Grundlagen April 2018 in HAMBURG
23. familylab-Seminarleitertraining • 19.04.-22.04.2018 • NIEDERWINKLING
Vater sein Workshop mit Mathias Voelchert April 2018 in OBERBUCHA
TEENPOWER …geh' deinen Weg! Pia Beck Rydahl Workshop Oktober 2018 in München
DAS WIRD SCHULE MACHEN DIE LEHRERWEITERBILDUNG

mehr zu DAS WIRD SCHULE MACHEN
Alle TrainerInnen »Das wird Schule machen«
TEENPOWER

mehr zu TEENPOWER
Das TEENPOWER Training
Hier finden Sie alle TEENPOWER TrainerInnen
KITA-WEITERBILDUNG

familylab Kita-Weiterbildung
Hier finden Sie alle familylab-Trainerinnen, die die Kita-Weiterbildung anbieten
FAMILIENVORBEREITUNG

familylab Seminar Familienvorbereitung
Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen 2017/18
»Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen« ...wie persönliche Zurückhaltung und Achtsamkeit die Phänomene von Systemen lesbar macht.

»Weiterbildung zur systemisch, phänomenologischen Familienberaterin für familylab-Trainerinnen & familylab-Familienberaterinnen, sowie interessierte Fachleute« mit Jürgen Schneid und Mathias Voelchert


Alle Informationen zu »Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen 2017« als PDF zum Herunterladen



„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry

Die 15-tägige familylab-Weiterbildung »Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen« ...wie persönliche Zurückhaltung und Achtsamkeit die Phänomene von Systemen lesbar macht ist ein Angebot an erfahrene Fachleute, die mit Familien und Eltern zusammenarbeiten. Das Programm wendet sich an Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen, Krankenschwestern, Ärzte, Psycholog*innen, Erzieher*innen, Ergotherapeutinnen, Heilpraktiker*innen etc. – vorzugsweise mit einer Arbeitserfahrung von 5 Jahren.

In den 15 Tagen werden wir zwischen fachlichem Input und praktischer Arbeit hin und her wechseln. Die Arbeit der Teilnehmerinnen findet überwiegend im Plenum statt. Das Kurs-Ziel ist: In meine eigene Kraft zu kommen und zu erleben wie persönliche Zurückhaltung und Achtsamkeit die Phänomene von Systemen lesbar macht.

Gleichgültig ob Sie in der Familienberatung mit Paaren, im Einzelsetting, mit Elterngruppen für Eltern mit Kleinkinder oder Teenagern arbeiten, ob Sie in Kindergärten, Schulen arbeiten, oder mit Menschen mit psychosozialen Problemen arbeiten, hier werden Sie neuen Input erhalten, erstaunliche Perspektiven erfahren und viel neue Energie für Ihre Arbeit mitnehmen.

Nach Abschluss der 15-tägigen Weiterbildung erhalten Sie das Zertifikat als familylab-Familienberaterin, wenn Sie als Familienberaterin auf der familylab-Seite aktiv sein möchten. Oder eine Teilnahmebestätigung zum Seminar, wenn Sie das nicht möchten. Als aktive familylab-Familienberaterin bitten wir Sie (damit ihr Zertifikat seine Gültigkeit behalten kann), mindestens alle 18 Monate verbindlich an einer der 2-tägigen familylab-Fortbildungen, die der Inspiration (Supervision/Intervision/kollegialen Reflexion) dienen, teilzunehmen. Diese Inspirationstreffen finden 2 Mal im Jahr, deutschlandweit statt. Oder an speziellen Supervisionen mit Jürgen Schneid und Mathias Voelchert teilzunehmen, die nach Möglichkeit und Bedarf angeboten werden.

Als familylab-Familienberaterin können Sie im familylab-Netzwerk mitarbeiten, mit Ihrem Profil auf der familylab-Seite präsent sein, und Ihre Angebote (im familylab-Kontext) auf der familylab Website unter Vorträge/Seminare anbieten, das Einstellen Ihres Profils und Ihrer Angebote übernehmen wir für Sie. Mehr Details auf den nächsten Seiten.

Seminarkosten:
3.200 € incl. 19% Mwst.

Zeiten:
Modul 1 : Fr. 29.09. – So. 01.10.2017 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – So.13:00h
Modul 2 : Fr. 17.11. – So. 19.11.2017 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – So.13:00h
Modul 3 : Fr. 02.02. – So. 04. 02.2018 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – So.13:00h
Modul 4 : Fr. 23.03. – So. 25. 03.2018 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – So.13:00h
Modul 5 : Fr. 01.06. – So. 03. 06.2018 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – So.13:00h
Modul 6 : Fr. 14.09. – Di. 18. 09.2018 mit Jürgen Schneid & Mathias Voelchert Fr.13 – Di. 17:00h

Ort: Seminarhaus, Morsbroicher Str. 51, 51375 Leverkusen-Schlebusch

Anmeldung: Bitte mit dem ANMELDEFORMULAR und Foto (für die Teilnehmerinnenliste), per Post/eMail info@familylab.de anmelden.


Alle Informationen zu »Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen 2017« als PDF zum Herunterladen



Kursbeschreibung/Schwerpunkt, Text Jürgen Schneid
Diese Weiterbildung folgt der Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit. Ebenso unterstützt sie die Bereitschaft zur Zustimmung dem gegenüber, was und wer in Familien existiert und wirkt.

Vergleichbar mit einem Spiegel in einem Teleskop das in die Tiefen und Weiten des Weltraums ausgerichtet ist, richten Sie sich auf die Tiefe und Weite des Lebens aus. Sie entdecken in welch vielfältiger Gestalt sich das Leben zeigt und wie die Bindung in Familien Gutes bewirken und ebenso Dramatisches hervorbringen kann.

So wie das Teleskop heute das Licht aus Sternensystemen entdeckt das sich vor langer Zeit auf den Weg machte, so entdecken Sie heute die Phänomene in Familiensystemen die auf, zum Teil weit zurückliegenden Ereignissen basieren. Diese Phänomene bieten Rückschlüsse darüber an, welchem Familienmitglied welches schicksalhafte Ereignis widerfahren ist und in welcher Generation das stattfand. Ob das Ereignis belastend war, ob es verarbeitet wurde oder nicht. Ebenso kann ausgelesen werden, welches gegenwärtige Kind, oder inzwischen erwachsene Person, mit welcher Person und deren Schicksal in kindlicher Liebe verbunden ist. Je nach Ergebnis wird dann ausgelotet, was gegen die dramatischen Folgen helfen oder vorbeugen kann.

Der Poliergrad des Teleskopspiegels entscheidet darüber, ob er auch kleinste Lichtmengen auffangen kann. Wenn sie sich als dieser Spiegel verstehen, würde Ihr Polieren darin bestehen, sich sorgfältig von gut gemeinten Absichten, persönlichen Ängsten, schonender Liebe, voreiliger Moral, fremden Aufträgen und eigenen Lebensentwürfen zu befreien.
Das wird Sie in die Lage versetzen auch kleinste, unscheinbare Phänomene in Familien wahrzunehmen. Damit wächst Ihnen eine Kraft zu, die Sie in die Lage versetzt interessiert, aufmerksam und unerschrocken auch auf Schlimmstes zu schauen.
Familienmitglieder gleich welchen Alters bemerken diese Kompetenz, fühlen sich sicher und beginnen Ihnen unumwunden zu vertrauen. So beginnen Sie Ihnen etwas von dem Wesentlichen und von dem was wirkt zu zeigen. Die Familienmitglieder ahnen, dass Sie dem gewachsen sind. Das Familiensystem bedient sich Ihrer Kompetenz um für sich, bzw. seine Mitglieder etwas Lösendes einzuleiten. Ihre, als Helferin, kreierten Interventionen fußen ab diesem Zeitpunkt mit erstaunlicher Genauigkeit auf der Wirklichkeit dieses Familiensystems. Mit Freude und Zurückhaltung staunen Sie dann über deren Wirksamkeit.

Begriffsklärung »Phänomenologie« In Theorien humanistisch-psychotherapeutischer Richtungen wie Gestalttherapie, Gesprächstherapie oder auch Logotherapie und Existenzanalyse, steht die Phänomenologie häufig als erkenntnistheoretisches Werkzeug im Vordergrund. Philosophen wie Martin Buber u.a. werden genannt. Gemeinsam ist allen Theorien die Vorsicht bezüglich schneller Interpretation, Theorien nicht verabsolutieren zu wollen, sondern immer dem konkreten Erfahrungsbereich des Alltags verbunden zu bleiben, sowie die Autonomie der Erfahrung des anderen zu achten. In der (Gestalt-)Therapie taucht die phänomenologische Reduktion als Aufforderung auf, das Erlebte ohne Bewertung oder Interpretation zu beschreiben. Quelle: Wikipedia u.a.

Seminar-Inhalte:
Wahrnehmung dessen, was sich in der Familie zeigt: Wahrnehmung der Menschen, der Beziehungen, dessen was sich zeigt und was sich noch nicht zeigen soll (Stichwort: Familiengeheimnisse). Mein Umgang damit als Familienberaterin. Wie das ich auf das du, das ich auf das wir, und das du auf das ich „reagieren“, im Sinne von Haltung, Körperspannung, Handhaltung, Gesichtsausdruck, Körpergestik etc.

Eine Sensibilität entwickeln für das was in der Paarbeziehung, oder Elternschaft sich zeigt und/oder noch nicht ausgesprochen wird (werden kann). Die Fähigkeit der Familienberaterin zu unterscheiden was wichtig ist und was weniger wichtig ist in Beziehungen (Stichworte: Ordnungen, Rang und Reihenfolge) Die eigene Wahrnehmung zu schärfen für das, was meine eigenen Anteil sind und was in die Sphäre des Klienten gehört.
Ein tieferes Verständnis für den Prozess der Beratung. Eigene Reflexion meiner Haltung als Beraterin. Arbeit an persönlichen Themen. Arbeit an beruflichen Themen. Blick auf Ähnlichkeiten/Unterschiede. Bewusstmachen der Ambivalenz und der unterschiedlichen Sichtweisen einer Persönlichkeit.

Die Seminarinhalte sind Anhaltspunkte: Die im Folgenden genannten Seminarinhalte „geplanter Verlauf“ sollen Anhaltspunkte darstellen. Sie sind nicht verbindlich und werden nicht „abgearbeitet“. Es liegt uns auch daran auch mit dem was im Moment (themenbezogen & aktuell) die Teilnehmer*innen beschäftigt, zu arbeiten.

Seminarabschluss und Zusammenarbeit
Am Ende des Kurses erhalten Sie ein familylab-Familienberaterin-Zertifikat oder eine Teilnahmebestätigung.
1. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie, wenn Sie keine familylab-Familienberatung anbieten wollen und auch nicht an den familylab-Supervisionen teilnehmen wollen (in diesem Fall gibt es keine Jahresgebühr).
2. Ein familylab-Familienberaterin-Zertifikat erhalten Sie, wenn Sie
a) auf der familylab-Seite als familylab-Familienberaterin mit Ihrem Profil vertreten sein wollen (die Kosten sind 60 € Jahresgebühr pro Jahr incl. 19 % Mwst.);
b) Wenn Sie zusätzlich Ihre familylab-Familienberatungen auf der familylab-Seite (unter SEMINARE/ VORTRÄGE), oder auf der familylab-academy anbieten wollen, dann betragen die Kosten einmal jährlich für bis zu 1-5 Veranstaltungen 60 €, 6-10 Veranstaltungen 120 €.

Der Bestand des familylab-Zertifikates ist an die Teilnahme an mindestens einer familylab-Supervision in einem Zeitraum von 18 Monaten gebunden. Die Kosten für eine familylab-Supervision betragen derzeit 120 € incl. 19% MwSt. Kosten für Anreise, Übernachtung etc. tragen die Teilnehmer*innen selbst. Die familylab-Supervision findet im großen Gruppenrahmen statt und dienen dem Austausch, der Inspiration und der Weiterbildung. Auf Wunsch erhalten die zertifizierten familylab-Familienberaterinnen das familylab-Logo für Internet und Flyerproduktion und die persönliche Werbung. Die Benutzung ist an den Bestand des Zertifikates gebunden.

Als aktive familylab-Familienberaterin bitten wir Sie (damit ihr Zertifikat seine Gültigkeit behalten kann), mindestens alle 18 Monate verbindlich an einer der 2-tägigen familylab-Fortbildungen, die der Inspiration (Supervision/Intervision/kollegialen Reflexion) dienen, teilzunehmen. Diese Inspirationstreffen finden 2 Mal im Jahr, deutschlandweit statt. Oder an speziellen Supervisionen mit Jürgen Schneid und Mathias Voelchert teilzunehmen, die nach Möglichkeit und Bedarf angeboten werden.

Eigenverantwortung und Haftungsausschluss für alle familylab Veranstaltungen gilt: familylab bietet keine Psychotherapie an, es ist unser Ziel, zu informieren, zu inspirieren und zu begleiten. Mit seiner/ihrer Anmeldung versichert jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin, die Verantwortung für sein/ihr Tun selbst zu übernehmen. familylab-Familienberatung ersetzt keine Therapie oder evtl. weitere Beratung. Wir informieren alle Teilnehmer*innen, dass durch diesen Workshop/Vortrag kein Erfolg garantiert wird, was die Heilung von körperlichen, seelischen oder mentalen Leiden oder eine allgemeine Steigerung von Lebensgefühl betrifft. Weder die Kursleiter*innen, noch die Organisatoren oder die Leitung von familylab können für evtl. auftretende Schwierigkeiten eine Haftung übernehmen.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an diesem speziellen Kurs!
Herzliche Grüße Mathias Voelchert & Jürgen Schneid
Leiter www.familylab.de




Alle Informationen zu »Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen 2017« als PDF zum Herunterladen


Anmeldeformular »Selbstführungskompetenz • In die eigene Kraft kommen 2017/18«